Dialog mit der Gesellschaft

Der gesellschaftliche Dialog über Nutzen und Risiken der Stammzellforschung stellt schon immer einen wichtigen Aspekt im Stammzellnetzwerk.NRW dar. Das Netzwerk hat von Beginn an nicht nur die vorhandenen Kompetenzen im Bereich der biomedizini­schen Stammzellforschung gebündelt und verstärkt, sondern zugleich die mit ihr verbundenen ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekte adressiert. Um einen Transfer der Ergebnisse der Stammzellforschung zum Wohl der Gesellschaft und speziell von Patienten und Patientinnen zu ermöglichen, wird sich die Forschung künftig noch stärker in die gesellschaftliche Diskussion einbringen.

Um das Thema Stammzellforschung weiterhin in der gesellschaftlichen Debatte in NRW und darüber hinaus zu verankern ist u.a. eine Veranstaltungsreihe „Dialog mit der Gesellschaft“ geplant. Diese wird mindestens einmal pro Jahr, an wechselnden Orten in NRW, stattfinden. In lockerer Atmosphäre halten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Stammzellnetzwerk.NRW Impulsvorträge zu einem ausgewählten Thema; anschließend gibt es genügend Raum für Fragen und eine moderierte Diskussion.

Nächste Veranstaltung:

17.10.2019 - Skandalös oder visionär? Ersatzorgane aus Chimären und Petrischale