Patienteninformationen

Zum Teil täglich berichten die Medien von Fortschritten in der Stammzellforschung. Besonders Betroffene von bislang unheilbaren Erkrankungen machen sich daher Hoffnung auf eine stammzellbasierte Behandlung oder gar Therapie. Die Beurteilung neuer Forschungsergebnisse, besonders im Hinblick darauf, ob und wie diese für Patienten in die Anwendung gebracht werden sollen, ist jedoch sehr vielschichtig und komplex.
Es gibt nur eine sehr begrenzte Anzahl an Erkrankungen, für die bisher stammzellbasierten Verfahren für die Behandlung zugelassen wurden. Die meisten Ansätze befinden sich noch in der präklinischen oder klinischen Erforschung und dürfen noch nicht am Patienten angewandt werden.

Das Stammzellnetzwerk.NRW möchte Sie über den aktuelle Behandlungsmöglichkeiten aufklären und Ihnen eine Reihe von kritischen Fragen an die Hand geben. Hierfür haben wir nachfolgend ausgewählte Materialien zusammengestellt.

 

Medienberichte

Verschiedene private Praxen und Kliniken bieten (besonders im Internet) stammzellbasierte Therapien an. Oft werden hier Behandlungen mit demselben Verfahren für eine Fülle von (i. d. R. unheilbaren) Erkrankungen angeboten. Diverse Medien haben darüber berichtet (chronologisch gelistet):

Warnung der FDA


„Stem cells have been called everything from cure-alls to miracle treatments. But don’t believe the hype. Some unscrupulous providers offer stem cell products that are both unapproved and unproven. So beware of potentially dangerous procedures—and confirm what’s really being offered before you consider any treatment." (Link zum vollständigen Artikel der U.S. Food & Drug Administration)