Eine 20-jährige Erfolgsgeschichte

2002 begann mit der Gründung des „Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW“ die Erfolgsgeschichte dieses Netzwerks. In der Zwischenzeit hat sich nicht nur in der Stammzellforschung, sondern auch im Netzwerk viel getan. Ein großer Dank gebührt dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, das das Netzwerk seit 2002 durchgehend fördert.

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Stammzellnetzwerk.NRW wird es in diesem Jahr zahlreiche Jubiläumsveranstaltungen geben. Nachfolgend möchten wir Ihnen einen Überblick über die Veranstaltungen im ersten Halbjahr geben:

  • 11.03.:  UniStem Day mit Rekordbeteiligung in NRW – Bereits zum siebten Mal beteiligen sich Arbeitsgruppen aus NRW am Aktionstag zur Stammzellforschung für Schüler/innen. Insgesamt 15 Arbeitsgruppen von Hamm über Düsseldorf bis Aachen öffnen ihre Labore für interssierte Oberstufenschüler/innen!
  • 16.03.: Exkursion zu PL BioScience, Aachen – Um den Stammzellforschenden in NRW frühzeitig Einblicke und Kontakte in die Industrie zu ermöglichen und darüber auch den Translationsprozess zu fördern, organisiert das Stammzellnetzwerk.NRW Exkursionen zu Unternehmen aus dem Stammzellbereich.
  • 31.03.: Stammzelltechnologie an der Translationsschwelle, Düsseldorf – Auch das deutsche Stammzellgesetz feiert 2022 sein 20-jähriges Jubiläum. Die Veranstaltung wagt eine Bestandsaufnahme, gibt einen umfassenden Überblick über mögliche Reformbedarfe und blickt mit Vertreter/innen aus der wissenschaftlichen Forschung, der klinischen Praxis, der Politik und den Regulierungsbehörden gemeinsam in die Zukunft.
  • 06./07.05.:13. Klausurtagung, Herne – Im Jahr 2002 (28.02 – 01.03.) fand in Hagen die erste Klausurtagung des Stammzellnetzwerk.NRW (damals noch „Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW“) statt. 20 Jahre später ist die Veranstaltung weiterhin der Klassiker im Netzwerk und die Vortragsslots sind schnell vergeben.