Anhaltend positive Resonanz auf virtuelles Austauschformat StN Spotlight Series


19.12.2022   Newsroom News


Auch in diesem Jahr waren die virtuellen Fachvorträge der StN Spotlight Series bei Stammzellwissenschaftler/innen aus NRW und darüber hinaus wieder sehr beliebt.

Ende Januar startete die StN Spotlight Series in ihre nunmehr dritte Saison. Im Laufe des Jahres gab es 20 Beiträge, unter anderem von Bastian Nießing (Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT Aachen), Dr. Leo Kurian (Universität zu Köln) oder Sara Wickström, MD, PhD (Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin Münster). Alle fanden großen Anklang bei den Teilnehmenden aus unterschiedlichen Fachgebieten und brachten angeregte Diskussionen mit sich.

Neben Beiträgen aus dem biomedizinischen Bereich wurden 2022 bei einem Research Spotlight mit Dr. Alina Omerbasic-Schiliro (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) erneut die ethischen, rechtlichen und sozialwissenschaftlichen Aspekte der Stammzellforschung thematisiert. Auch im kommenden Jahr soll es Beiträge aus dem ELSA Bereich geben.

Mit mehr als 50 Teilnehmenden und einem angeregten Informationsaustausch im Anschluss war das Research Spotlight von Dr. Julia Tigges (IUF – Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung Düsseldorf) zum Thema „Quality Control of Stem Cells in an Academic Environment“ ein Highlight unter den diesjährigen Fachvorträgen.

Auch aus der Rubrik „Spotlight: External Speakers“ gab es 2022 wieder einen Beitrag. Ashutosh Dhingra (DZNE Tübingen) bot Einblicke in seine kürzlich veröffentlichte Forschungsarbeit zum Thema „Drug screen in iPSC-Neurons identifies nucleoside analogs as inhibitors of (G4C2)n expression in C9orf72 ALS/FTD”. Die „StN Spotlight: External Speakers“ Rubrik soll auch im kommenden Jahr wieder eine Plattform zum Austausch mit netzwerkexternen Gastwissenschaftler/innen oder geladenen Sprecher/innen bieten.

Aufgrund der anhaltend großen Resonanz und der positiven Rückmeldungen wird die StN Spotlight Series 2023 weitergeführt. Die Abstracts für die Vorträge und der Link zur Anmeldung (die Teilnahme ist kostenlos) werden in der Woche vor der Veranstaltung per E-Mail zur Verfügung gestellt.

Alle an einer Teilnahme interessierten Stammzellforschenden können sich hier über künftige Themen und Termine informieren.

Gibt es eine neue Publikation in Ihrer Arbeitsgruppe, haben Sie eine neue Methode entwickelt/getestet oder würden Sie gerne Einblicke in Ihr Labor geben? Melden Sie sich gerne bei der Geschäftsstelle (info[at]stammzellen.nrw.de), wenn Sie an einem der nächsten Spotlights einen Beitrag halten möchten. Wir freuen uns über jegliche Themenvorschläge.