Führungskräfte-Entwicklungsprogramm für Postdocs und Gruppenleiter

Zur Vorbereitung von Nachwuchswissenschaftler/innen auf kommende Managementaufgaben hat das Stammzellnetzwerk.NRW im vergangenen Jahr ein Führungskräfte-Entwicklungsprogramm initiiert. Aufgrund der positiven Resonanz und weil das Angebot auf großes Interesse stieß, wird es 2021 eine Neuauflage der dreiteiligen Workshopreihe geben.

Das Programm richtet sich speziell an Postdocs, Gruppenleiter/innen und Juniorprofessor/innen (oder Wissenschaftler/innen in ähnlichen Positionen), die in NRW an einem stammzellbezogenen Thema arbeiten. Auch Forschende, die sich mit ethischen, rechtlichen oder sozialen Aspekten der Stammzellforschung beschäftigen sind zur Teilnahme eingeladen. Die Reihe möchte junge Wissenschaftler/innen auf die nächste Karrierephase vorbereiten und ihnen adäquate Instrumente für den Umgang mit Herausforderungen wie dem Aufbau einer eigenen Forschungsgruppe, die damit verbundene Übernahme von Personalverantwortung oder die Etablierung als unabhängige/r Wissenschaftler/in an die Hand geben.

Die Workshops werden von einem professionellen Coach mit langjähriger Erfahrung in der Ausbildung von Führungskräften geleitet und behandeln unter anderem die folgenden Aspekte:

  • Führungsstile und Führungshaltungen in der wissenschaftlichen Gemeinschaft (Ziel: Entwicklung einer persönlichen, kohärenten Führungshaltung)
  • Werkzeugkasten zur Führung wissenschaftlicher Mitarbeiter 
  • Agile Führung im Wissenschaftsbereich und Projektmanagement 
  • Teamdynamik, Konfliktmanagement und Umgang mit Fehlern 
  • Karriereplanung, Networking und strategische Entscheidungsfindung im wissenschaftlichen Bereich

Das Programm soll zudem helfen, sich mit anderen, vor ähnlichen Herausforderungen stehenden, Stammzellwissenschaftler/innen in NRW zu vernetzen.

Die Reihe besteht aus drei Teilen (ein zweitägiger Workshop am 6./7. Oktober sowie eintägige Follow-Up Workshops am 9. November und 7. Dezember 2021).
Die Workshops sind als Präsenzveranstaltungen geplant und werden in Köln oder Düsseldorf stattfinden (tbd). Sollte sich die Pandemielage wieder verschärfen, ist auch eine Umwandlung in Onlineveranstaltungen möglich.
Die Kosten für die Teilnahme am Programm belaufen sich auf 100 Euro. 

Die Anmeldung ist geschlossen, es gibt aber noch Restplätze. Bitte melden Sie sich bei Interesse unter info@stammzellen.nrw.de