Vaskuläre Stammzellen

PD Dr. Diana Klein

Institut für Zellbiologie (Tumorforschung)

Universitätsklinikum Essen

Website Publikationen

In adulten Blutgefäßen, im Speziellen in der vaskulären Adventitia, findet sich eine Nische für verschiedene vaskuläre Stamm- und Vorläuferzellen. Hierbei haben die multipotenten Stammzellen mesenchymaler Natur (VW-MSCs) aufgrund ihrer großen Differenzierungsbreite in Kombination mit ihrer Verteilung im gesamten postnatalen Organismus an Bedeutung gewonnen. Unsere Gruppe untersucht, wie diese VW-MSCs zur Aufrechterhaltung der Organintegrität beitragen, indem sie defekte Zellen ersetzen oder Zytokine lokal ausscheiden und so die Reparatur- und Heilungsprozesse der betroffenen Gewebe unterstützen. Darüber hinaus untersuchen wir die therapeutische Anwendung von VW-MSCs zur Verbesserung der Gefäßfunktion oder zur Vorbeugung von Gefäßschäden. Um eine möglichst große Anzahl von gewebetypischen MSCs in vitro zu erhalten, die dann für therapeutische Anwendungen zur Verfügung stehen (allogene Transplantationen), arbeiten wir weiter an VW-MSC-spezifischen Transkriptionsfaktoren, die für die in vitro-Differenzierung von VW-MSCs aus induzierten pluripotenten Stammzellen und/oder anderen somatischen Zellen verwendet werden könnten.


Tags:  Mesenchymale Stammzellen  Blut  Lunge  Stammzellnische  Präklinische Studien