Tissue regeneration and disease modeling group

Dr. Dr. Tomo Šarić

Zentrum für Physiologie und Pathophysiologie, Institut für Neurophysiologie

Universität zu Köln

Website Publikationen

Das übergreifende Ziel der Gruppe ist, das Potential von pluripotenten Stammzellen (PSC) für Anwendungen in der regenerativen Medizin und bei der Krankheitsmodelierung zu erforschen. Hierbei setzen wir unseren Fokus auf die Herzregeneration, mit dem Ziel eine langfristige funktionelle Integration der PSC-abgeleiteten Kardiomyozyten im infarzierten Herzens zu ermöglichen, deren immunologische Abstoßung zu vermeiden und klinisch kompatible Technologien für nicht-invasives Monitoring von transplantierten Zellen zu entwickeln. Im Bereich der Krankheitsmodelierung konzentrieren wir uns auf genetisch bedingte Kardiomyopathien. Das Ziel dieser Projekte ist, die Krankheitsmechanismen besser zu verstehen und wirkungsvollere Behandlungsmetoden für diese Erkrankungen zu finden. In der Arbeitsgruppe wurden mehr als 70 krankheitsspezifische und Kontroll-iPSC Linien generiert und stehen allen interessierten Forschern in der “European Bank of induced Pluripotent Stem Cells“ (EBiSC) zur Verfügung.


Tags:  Mesenchymale Stammzellen  Neurale Stammzellen  Induzierte pluripotente Stammzellen  Embryonale Stammzellen  Nervensystem  Herz  Reprogrammierung  Krankheitsmodellierung  Präklinische Studien  Genome Editing  Transplantation  Biomarker