Presse

Suche

Erweiterte Suche
Navigation
Inhalt
05.09.2018

Meilenstein für das Stammzellnetzwerk in NRW: Wissenschaftsministerium stellt langfristige Förderung in Aussicht.

Das Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW soll ab 2019 dauerhaft durch das Land NRW gefördert werden. Dazu haben 19 in NRW ansässige Universitäten, Unikliniken und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen heute gemeinsam den Verein „Stammzellnetzwerk.NRW“ gegründet. Impressionen der Gründungsfeier finden Sie in unserer Fotogalerie.

Vollständiger Pressetext


Pressemitteilung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

03.04.2018

UniStem Day 2018: Schülerinnen zu Gast im Essener Uniklinikum

Am europaweiten Stammzelltag öffnete das Institut für Transfusionsmedizin am Essener Uniklinkum seine Türen für interessierte Schüler/innen. Angeleitet von Dr. Verena Börger durften die Schüler/innen selber Experimente mit induzierten pluripotenten Stammzellen durchführen und so bereits erste Erfahrung im Labor sammeln.

Vollständiger Pressetext

22.08.2016

Das Wachstum neuer Nervenzellen wird streng reguliert

Eine Studie an der Uni Bonn weist einen Weg, die Ausreifung von Stammzellen in Nervenzellen gezielt zu steuern.

Die Entstehung neuer Nervenzellen im Gehirn wird äußerst strikt reguliert. In einer aktuellen Studie der Universität Bonn und des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) wurde nun ein Schlüsselmechanis-mus dieser Regulation identifiziert. Die Erkenntnisse eröffnen die Möglichkeit, die Gewinnung von Nervenzellen aus Stammzellen genau zu steuern. Auch für die Behandlung von Hirntumoren ergeben sich eventuell neue Perspektiven. Die Studie wird am 9. August in der Zeitschrift „Stem Cell Reports“ veröffentlicht.

Link zur Pressemitteilung

03.03.2016

Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW beteiligt sich am Stammzelltag

Das Kompetenznetzwerk Stammzellforschung beteiligt sich zusammen mit dem Life & Brain Zentrum der Universität Bonn am Europäischen Stammzelltag "UniStem Day". Dieser findet am Freitag, 11. März 2016 in Bonn statt. Rund 80 Schüler verschiedener Schulformen nehmen an der Veranstaltung teil.

Vollständiger Pressetext

Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier.

18.11.2014

Stammzellnetzwerk NRW unter neuer Führung

Prof. Dr. med. Oliver Brüstle, Direktor des Instituts für Rekonstruktive Neurobiologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Wissenschaftlicher Direktor der LIFE & BRAIN GmbH, ist zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Kompetenznetzwerks Stammzellforschung NRW gewählt worden.

Vollständiger Pressetext

12.06.2014

Wettbewerb Translationale Stammzellforschung

Ministerin Schulze gibt Gewinner des Wettbewerbs für anwendungsorientierte Stammzellforschung bekannt.

Link zur Pressemitteilung.

14.03.2014

Thema Stammzellforschung ist in der Gesellschaft angekommen

Im Auftrag des Kompetenznetzwerks Stammzellforschung NRW haben Wissenschaftler der Universität Bielefeld eine Umfrage konzipiert und ausgewertet, die erstmalig ein repräsentatives Meinungsbild zum Wissensstand, den Einstellungen gegenüber der Stammzellforschung und der Einschätzung des medizinischen Anwendungspotenzials von Stammzellen für Deutschland erfasst. 

Vollständiger Pressetext

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse

15.03.2013

Wissenschaftsministerium startet Ausschreibung für Nachwuchsgruppen zur Stammzellforschung in NRW

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat gemeinsam mit dem Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW den Startschuss zu einer neuen Runde der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses gegeben. „Wir möchten drei weitere Nachwuchsgruppen für fünf Jahre an nordrhein-westfälischen Forschungseinrichtungen etablieren“, erklärte Ministerin Schulze. 

Vollständiger Pressetext

Stellungnahme zur europäischen Förderung der Forschung mit hES

Die Forschung an humanen embryonalen Stammzellen ist in Deutschland seit Erlass des Stammzellgesetzes unter strikt geregelten Voraussetzungen zulässig. Die von einzelnen Bundestagsabgeordneten verschiedener Parteien und einem Europaparlamentarier verfasste Erklärung zu einem Votum des Rechtsausschusses des Europäischen Parlaments vom 25. September 2012 gibt in diesem Zusammenhang Anlass für Missverständnisse

Stellungnahme des Kompetenznetzwerks

05.04.2012

10 Jahre Stammzellnetzwerk NRW

Zehn Jahre ist es her, dass der Deutsche Bundestag ein Gesetzt zur Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen („Stammzellgesetz“) verabschiedet hat. Die vorausgegangene Diskussion wird bis heute oft als „Sternstunde des Parlaments“ bezeichnet. Ausgangspunkt war NRW: Hierher kam der Wunsch, mit Stammzellen arbeiten zu dürfen und hier haben sich schnell Biomediziner, Ethiker und politisch Verantwortliche in einem deutschlandweit einzigartigen Netzwerk zusammen gefunden.

Vollständiger Pressetext

22.03.2012

NRW in der Stammzellforschung weiterhin spitze

Gleich mit zwei Publikationen in der renommierten Fachzeitschrift
Cell Stem Cell überzeugen Arbeitsgruppen aus Bonn und Münster.

Vollständige Pressemitteilung

29.11.2011

Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW schult Nachwuchs: Stammzellforscher kommen zum Lernen nach Bonn

Vom 6. -10.12. wird im LIFE&BRAIN Center am Universitätsklinikum Bonn die 2nd NRW Stem Cell School stattfinden. Dabei handelt es sich um einen Kurs, der auf Nachwuchswissenschaftler aus diesem Bereich zugeschnitten und bislang einmalig in Deutschland ist. Veranstalter ist das Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW, ein Projekt gefördert durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung.

Vollständiger Pressetext

06.08.2010

Stammzellnetzwerk NRW gratuliert zur Benennung eines neues koreanischen Stammzellinstituts nach dem Münsteraner Forscher Hans Schöler

Am 13. August wird in Ulsan, Südkorea, das 'Hans Schöler Stem Cell Research Center (HSSCRC)' eröffnet.

Vollständiger Pressetext

22.07.2010

Typ(isch) Stammzelle: Onlinevideos veranschaulichen aktuellen Forschungsstand

Um das komplexe Thema Stammzellforschung und mögliche Anwendungen in der Praxis transparenter zu machen, stellt das Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW drei Lehrvideos im Internet zur Verfügung.

vollständige Pressemitteilung

19.04.2010

Stammzellnetzwerk NRW freut sich über EUR 80 Mio. Zusage für iPS Institut in Münster

Am 16. April verkündeten Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan und Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers die Förderung für ein neues Referenzzentrum für Stammzellforschung in Münster.
Centrum für Angewandte Regenerative Entwicklungstechnologien, kurz CARE, wird das neu zu etablierende Institut heißen, welches die Nutzung der Reprogrammierungstechnologie zum Ziel hat.

vollständige Pressemitteilung

Pressemitteilung des MPI für molekulare Biomedizin

27.11.2009

Deutschlands erste Fortbildung für Stammzellforscher

Vom 30. November bis 5. Dezember findet in Münster die erste NRW Stem CellSchool statt. Beteiligt an diesem Kurs, der aus Vortragsveranstaltungen undpraktischen Laborübungen besteht, sind acht Institute der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster und das Max Planck Institut für molekulare Biomedizin. Veranstalter ist das Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW, das bislang einzige deutsche Netzwerk für diese Wissenschaftsdisziplin.

vollständige Pressemitteilung

05.06.2008

Artikel über den weltweiten "Stammzell-Tourismus" auf Nature.com

Die vorliegenden Artikel widmen sich dem Angebot ungeprüfter Stammzelltherapien weltweit. Alle Artikel stammen von der Webseite Nature.com und sind ausschließlich in englischer Sprache.

06.06.2009

Richtlinien für die klinische Umsetzung von Stammzellforschung und Patientenhandbuch in deutscher Sprache veröffentlicht

Das Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW stellt ab heute die
Empfehlungen zur Entwicklung klinischer Anwendungen von Stammzellen der
Internationalen Gesellschaft für Stammzellforschung (ISSCR) in deutscher
Sprache zur Verfügung. Auch ein Patientenhandbuch ist Teil des
Informationspaketes.

Leitlinien in deutscher Sprache (40 kb)

12.03.2008

Internationale Konsortien warnen deutsche Bundestagsabgeordnete vor Isolierung deutscher Stammzellforscher

Unter Verweis auf die bisherige erfolgreiche Beteiligung von deutschen Wissenschaftlern an der Stammzellforschung sehen ICSCN und ISSCR die Gefahr einer Isolierung deutscher Forscher durch Verhinderung internationaler Kooperationen.

Konsortien (27 KB)

16.10.2007

Die Entscheidung ist gefallen! Drei Wissenschaftler werden für die Zeit von fünf Jahren über das Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW gefördert. Die Förderung erhalten Joachim Göthert, Takashi Hiiragi und Wolfgang Wagner für den Aufbau ihrer eigenen Arbeitsgruppe an der Universität Duisburg-Essen, dem Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin in Münster und an der RWTH Aachen. Mit der Weiterführung dieses Programms bekräftigt das Innovationsministerium seine Unterstützung des Netzwerks. Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung

Pressemitteilung (472 KB)

01.02.2002

Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen    

Behler: Netzwerk für Stammzellenforschung bietet Gewähr für transparente Forschung.

Schule, Wissenschaft und Forschung (15 KB)

Ergänzende Informationen