Details

Suche

Erweiterte Suche
Navigation
Inhalt
31. Jul 2018

Translationsverbund „Ein Herz für NRW“ stellt am 27.08.18 in Düsseldorf aktuelle Entwicklungen vor


Die Vision des Translationsverbunds „Ein Herz für NRW“ ist es, aus körpereigenen Materialien und technischen Komponenten ein biohybrides Herz als vollwertigen Organersatz zu generieren. Dafür bündeln verschiedene Partner aus Wissenschaft und Industrie in NRW ihre Kompetenzen.


Prof. Stefan Jockenhövel (RWTH Aachen), der auch im Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW aktiv ist, wird neben einer Einführung in „Biohybride Medizinsysteme“ auch Einblicke in seine eigene Forschung zu biohybriden Implantaten geben. Des Weiteren wird beispielsweise auf regulatorische Rahmenbedingungen eingegangen und verschiedene Industriepartner stellen sich vor. Auch das Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW ist mit einem eigenen Vortrag vertreten (Programm).


Der Workshop bietet neben der Möglichkeit, sich über die aktuellen Forschungsansätze zu informieren, auch eine sehr gute Chance, sich mit (neuen) Partnern zur vernetzen. Innovative Projektideen könnten beispielsweise direkt im Leitmarktwettbewerb LifeSciences.NRW eingereicht werden.


Organisiert wird der Workshop vom Clusters InnovativeMedizin.NRW. Weitere Informationen finden Sie hier. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

 

Ergänzende Informationen