Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW

Suche

Erweiterte Suche
Navigation
Inhalt

8th International Meeting

Das Preliminary Program zum 8th International Meeting (21. und 22. April 2015) ist nun auf der Kongresswebseite veröffentlicht.

Aktuell

Internationale Gesellschaft für Stammzellforschung (ISSCR) veröffentlicht Stellungnahme zu den Möglichkeiten des gene editing
Link zur Pressemitteilung (in englischer Sprache)


Hans Schöler wurde in den Vorstand der ‚International Society for Stem Cell Research’ (ISSCR) berufen 

Link zur Pressemitteilung

Wettbewerb Translationale Stammzellforschung: 
Ministerin Schulze gibt Gewinner des Wettbewerbs für anwendungsorientierte Stammzellforschung bekannt.

Link zur Pressemitteilung.

Von der Stammzelle zur Nervenzelle in wenigen Wochen

Forscher am Max-Planck-Institut für Stoffwechselforschung in Köln haben ein neuartiges Verfahren entwickelt, um die Entwicklung von Stammzellen im lebenden Gehirn zu beobachten. Sie können nun verfolgen, wie sich menschliche Stammzellen nach der Transplantation in die Hirnrinde von Mäusen zu reifen Nervenzellen entwickeln und funktionstüchtig werden.

Bitte finden Sie die vollständige Pressemitteilung hier.


Verantworten

Fast täglich ist von wissenschaftlichen Fortschritten in der Stammzellforschung zu lesen. Die Beurteilung dieser Ergebnisse, besonders im Hinblick darauf ob und wie diese für Patienten in die Anwendung gebracht werden sollen, ist komplex.

Helfen sollen dabei die Richtlinien zur klinischen Translation und ein Patientenhandbuch der Internationale Gesellschaft für Stammzellforschung (ISSCR), welche wir in deutscher Sprache anbieten.

Diskutieren

Mit den Lehr- und Lernmaterialien diskurslernen wird das Thema Stammzellforschung für die Klassenzimmer (ab 10. Klasse) aufbereitet. Modular aufgebaute Materialien verbinden die Vermittlung von biomedizinischem Sachstand und ethischen Überlegungen. Vorlagen für Rollenspiele, Textarbeiten und einen parlamentarischen Planspiel eignen sich bestenfalls für eine ganze Projektwoche.

Fokussieren

Forschungslandkarte NRW:

Durch verschiedene Forschungsansätze wird das Spektrum wissenschaftlicher Fragestellungen der adulten und embryonalen Stammzellforschung in NRW breit abgedeckt. Zu unserem Kompetenznetzwerk gehören die Standorte Aachen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Düsseldorf, Essen, Köln, Münster und Witten/Herdecke. Mit den ethischen, rechtlichen und sozialwissenschaftlichen Aspekten der Stammzellforschung befassen sich in Bonn, Düsseldorf, Duisburg-Essen, Köln und Münster Institute verschiedener Fachbereiche. Einen guten Gesamtüberblick vermittelt die Forschungslandkarte.

weiter

Ergänzende Informationen

Umfrage: Stammzellforschung ist in der Gesellschaft angekommen

Die vollständige Pressemitteilung und die Umfrageergebnisse finden Sie hier.

Patienten-Info

Eine Zusammenstellung von Informationen und Stellungnahmen für Patienten und Angehörige sind hier erhältlich.

Typ(isch) Stammzelle!

Was ist der Unterschied zwischen adulten und embryonalen Stammzellen? Wo liegen ihre Fähigkeiten und wie werden sie angewendet? Unsere neuen Kurzvideos beantworten diese Fragen!