Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW

Suche

Erweiterte Suche
Navigation
Inhalt

8th International Meeting

Das Preliminary Program zum 8th International Meeting (21. und 22. April 2015) ist nun auf der Kongresswebseite veröffentlicht.

Aktuell

Wettbewerb Translatationale Stammzellfforschung: 
Ministerin Schulze gibt Gewinner des Wettbewerbs für anwendungsorientierte Stammzellforschung bekannt.

Link zur Pressemitteilung.

Auszeichnung: Frau Doktor Susanne Höing vom Max-Planck Institut für molekulare Biomedizin in Münster bekommt den Wissenschaftspreis 2014 verliehen. Diese Auszeichnung vom Industrie-Club Düsseldorf bekommt Sie für ihren Verdienst in der Entwicklung von stammzellbasierten Testverfahren für Wirkstoffe gegen neurodegenerative Erkrankungen.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

Fälschungsvorwurf: Die Uni Düsseldorf hat ein Disziplinarverfahren wegen wissenschaftlichen Fehlverhaltens gegen den Herzspezialisten Prof. Bodo-Eckehard Strauer eingeleitet. Das Maganzin 3sat nano berichtet: http://www.3sat.de/page/?source=/nano/medizin/166746/index.html

Zufallsfund!
Ein wichtiger Mechanismus, der die Zellwanderung im Gehirn beeinflusst, wurde im Institut für Rekonstruktive Neurobiologie in Bonn entdeckt. Zur Pressemitteilung gelangen Sie hier.  

Bericht der European Science Foundation zum Status der Stammzellforschung, besonders auch zu den regulatorischen Gegebenheiten. [Report in englischer Sprache]

Verantworten

Fast täglich ist von wissenschaftlichen Fortschritten in der Stammzellforschung zu lesen. Die Beurteilung dieser Ergebnisse, besonders im Hinblick darauf ob und wie diese für Patienten in die Anwendung gebracht werden sollen, ist komplex.

Helfen sollen dabei die Richtlinien zur klinischen Translation und ein Patientenhandbuch der Internationale Gesellschaft für Stammzellforschung (ISSCR), welche wir in deutscher Sprache anbieten.

Fokussieren

Forschungslandkarte NRW:

Durch verschiedene Forschungsansätze wird das Spektrum wissenschaftlicher Fragestellungen der adulten und embryonalen Stammzellforschung in NRW breit abgedeckt. Zu unserem Kompetenznetzwerk gehören die Standorte Aachen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Düsseldorf, Essen, Köln, Münster und Witten/Herdecke. Mit den ethischen, rechtlichen und sozialwissenschaftlichen Aspekten der Stammzellforschung befassen sich in Bonn, Düsseldorf, Duisburg-Essen, Köln und Münster Institute verschiedener Fachbereiche. Einen guten Gesamtüberblick vermittelt die Forschungslandkarte.

weiter

Nachlesen

Dossier Stammzellforschung:

Die ethische Beurteilung und die rechtliche Regelung der Forschung mit menschlichen embryonalen Stammzellen werden derzeit weltweit intensiv diskutiert. Um einen Überblick über die Fülle der einschlägigen Dokumente in diesem Bereich zu ermöglichen wurde für das Kompetenznetzwerk ein Dossier erstellt.

weiter

Ergänzende Informationen

Umfrage: Stammzellforschung ist in der Gesellschaft angekommen

Die vollständige Pressemitteilung und die Umfrageerbegnisse finden Sie hier.

Petition gegen Kürzungen in der EU

Mit dieser Petition können Sie sich elektronisch gegen die geplanten Kürzungen in der EU-Forschungsförderung einsetzen. Zur Webseite der Initiative geht es hier.

Patienten-Info

Eine Zusammenstellung von Informationen und Stellungnahmen für Patienten und Angehörige sind hier erhältlich.

Typ(isch) Stammzelle!

Was ist der Unterschied zwischen adulten und embryonalen Stammzellen? Wo liegen ihre Fähigkeiten und wie werden sie angewendet? Unsere neuen Kurzvideos beantworten diese Fragen!